Schaeffler will Antriebsexperten Vitesco übernehmen
20.10.2023 Transformation der Antriebe News

Schaeffler will Antriebsexperten Vitesco übernehmen

Durch eine dreistufige Transaktion möchte Schaeffler den Antriebsspezialisten Vitesco übernehmen. Dazu erwirbt der Autozulieferer die Anteilsmehrheit von Vitesco. Schaeffler beabsichtigt, eine „führende Motion Technology Company“ zu gründen und das „beschleunigte Wachstum der Elektromobilität“ zu nutzen.

Die Firma Schaeffler
Die vor zwei Jahren von Continental abgespaltene Vitesco wird mit 3,64 Milliarden Euro bewertet. Schaeffler hält seitdem knapp 50 Prozent des Lieferanten von Antriebstechnik für Elektrofahrzeuge. Mit der Übernahme möchte der fränkische Familienkonzern einen Spezialisten für E-Mobilität schaffen, der sich mit dem Wandel bisher noch schwergetan hat. Die Unternehmen verfügen über ein komplementäres Technologieportfolio, heißt es.
Klaus Rosenfeld
Klaus Rosenfeld, Vorstandsvorsitzender der Schaeffler AG und Mitglied im Aufsichtsrat der Vitesco Technologies AG, sagt: „Durch den Zusammenschluss von Schaeffler und Vitesco möchten wir eine führende Motion Technology Company mit vier fokussierten Sparten schaffen, die sich durch ein ausgewogenes, gut diversifiziertes Portfolio in allen vier Sparten auszeichnet. Dazu gehört ein erstklassiger E-Mobilitäts-Anbieter mit erheblichem Wachstumspotential. Schaeffler und Vitesco sind zusammen stärker. Das bringt klare Vorteile für Kunden, Beschäftigte, Aktionäre und Geschäftspartner.“

Das kombinierte Unternehmen würde auf 120.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 44 Entwicklungszentren und 100 Produktionswerken kommen. Der Jahresumsatz nach dem Zusammenschluss wird auf rund 25 Milliarden Euro geschätzt.

Nachrichtensymbole auf einem Smartphone.

Newsletter der EUROGUSS 365

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte und News rund um die Druckgießerei-Industrie. Melden Sie sich jetzt kostenfrei für den Newsletter an.