Nachhaltige Mobilität durch neues Design der Antriebseinheit
28.03.2023 Nachhaltigkeit & CO2-Neutralität Expertenwissen

Nachhaltige Mobilität durch neues Design der Antriebseinheit

Um die Anforderungen des Elektromobilitätssektors zu erfüllen, setzt ein Hersteller von Leichtbaukomponenten auf ein neues Design von Antriebsgruppen für Druckgießmaschinen an seinem Standort in China. Ein Gastbeitrag über eine Zusammenarbeit von GF Casting Solutions und Bühler Group für eine nachhaltige Mobilität.

Service läuft durch eine Produktionshalle in Suzhou.
Zwei Männer besprechen etwas.

Laut Statista wird der Markt für Elektrofahrzeuge in China bis 2027 einen Gesamtumsatz von 160 Milliarden US-Dollar erreichen. Verglichen mit 59,47 Millionen US-Dollar im Jahr 2020 ist klar, dass dieser Sektor enorm schnell wächst. Dieses Volumen macht China zum weltweit größten Markt für Elektrofahrzeuge.

Die Zulieferer der Automobilindustrie sind mit vielen Herausforderungen konfrontiert, die von der sich verändernden Marktdynamik bis hin zu angespannten Lieferketten reichen. Einer dieser Zulieferer ist GF Casting Solutions, Hersteller von Leichtbaukomponenten im Bereich Mobilität und im Energiesegment. Mit mehr als 4 000 Mitarbeitern in zwölf Produktionsstätten weltweit erwirtschaftet der Hersteller rund 80 Prozent seines Umsatzes im Automobilbereich. 

Eine regionale Präsenz in China trägt zum Erfolg des Unternehmens bei. Dazu gehört ein Standort in Suzhou, nahe Shanghai, der auf die Herstellung und Entwicklung von Leichtbauteilen für den Mobilitätssektor spezialisiert ist. Um die Anforderungen des Marktes zu erfüllen und Prozesse nachhaltiger zu gestalten, suchte der Hersteller einen Partner.

Zusammenarbeit für nachhaltige Mobilität

Druckguss gemeinsam nachhaltiger gestalten

Dem Unternehmen war es wichtig, dass der Partner Support und Service an allen weltweiten Standorten gewährleisten kann. Der Hersteller entschied sich für den Technologieanbieter Bühler Group, mit der es bereits seit mehr als 40 Jahren eine Geschäftsbeziehung führt. Beide Unternehmen konzentrieren sich auf nachhaltigere Prozesse und Lösungen durch eine ganzheitliche Betrachtung der Automobil-Wertschöpfungskette. 
Oliver Teich
Wir sind der festen Überzeugung, dass wir einen positiven Einfluss auf die Nachhaltigkeit des Prozesses nehmen können, indem wir den gesamten Lebenszyklus eines Produkts betrachten, angefangen bei der Forschung und Entwicklung bis hin zu dem Zeitpunkt, an dem ein Teil beim Kunden ankommt. 
Oliver Teich, Chief Procurement Officer bei GF Casting Solutions
Im Jahr 2014 begann Bühler mit der Entwicklung der ersten Simulationen für den ServoDrive, ein Design von Antriebsgruppen für Druckgießmaschinen. Im Jahr 2015 suchte das Entwicklungsteam nach Industriepartnern, um diese neue Lösung zu testen. Ziel war es, den Energieverbrauch zu senken und die Nachhaltigkeit des Druckgussprozesses zu verbessern.
ServoDrive der Bühler Group Im Jahr 2014 begann Bühler mit der Entwicklung der ersten Simulationen für den ServoDrive, ein Design von Antriebsgruppen für Druckgießmaschinen. 

Ein ständiger Austausch von Ideen

Es begann ein kontinuierlicher Austausch der Partner mit regelmäßigen Treffen, Vor-Ort-Tests und einem bilateralen Wissensaustausch. Seit 2018 werden die ServoDrive-Module für verschiedene Maschinengrößen ausgerollt und getestet. Das Design der Antriebseinheit ermöglicht den Kundinnen und Kunden Energieeinsparungen von bis zu 40 Prozent im Vergleich zum Referenzzyklus und verringert den Verschleiß der Pumpen. Das erhöht deren Lebensdauer sowie die Druckstabilität. Dadurch ist eine vorausschauende Wartung möglich, was wiederum die Betriebszeit der Zelle erhöhen kann.

Der Hersteller von Leichtbaukomponenten setzt den ServoDrive am Standort in Suzhou ein, um den Prozess nachhaltiger zu gestalten.

Zwei Männer laufen auf ein Gebäude zu.
Auch nach Abschluss der Entwicklung und Implementierung des ServoDrives bleiben die beiden Unternehmen in Kontakt.

"Wir treffen uns nach wie vor regelmäßig zu Besprechungen, in denen wir nach Möglichkeiten der weiteren Zusammenarbeit in Bezug auf Innovation, Technologie und technischen Möglichkeiten suchen", sagt Teich. "Wir betrachten das gesamte Portfolio, die komplette Zelle. Der ehrliche und vertrauensvolle Austausch ist es, der es uns in der Partnerschaft ermöglicht, diese Herausforderungen gemeinsam zu lösen."
Nachrichtensymbole auf einem Smartphone.

Der EUROGUSS 365 Newsletter

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte und News rund um die Druckgießerei-Industrie. Melden Sie sich jetzt kostenfrei für den Newsletter an.

Autor

Lukas Naef

Lukas Naef

Digital Content Project Coordinator

Bühler AG