Diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies und die Möglichkeit der Verwendung von Cookies zu widersprechen, finden Sie hier.

Internationale Fachmesse für Druckguss: Technik, Prozesse, Produkte

14. - 16. Januar 2020 // Nürnberg, Germany

Willkommen im EUROGUSS Newsroom!

EUROGUSS: Das Magazin

EUROGUSS: Das Magazin

So viel Wandel war selten

Aussteller und Besucher der EUROGUSS 2020 agieren in einem Markt, der sich seit der letzten Veranstaltung im Januar 2018 geändert hat. Nicht alle Veränderungen kamen überraschend, aber sie sind tiefgreifend. Da sind zum einen die Kunden, und die kommen in der Druckgussbranche hauptsächlich aus der Automobilindustrie und ihren Zulieferern. Die Automobilbranche ist einer der wichtigsten Industriezweige in Deutschland und Europa und spielt daher auch eine gewichtige Rolle im Portfolio der NürnbergMesse. Man denke hier beispielsweise an die ECS – die weltweit größte Veranstaltung für die Lackindustrie oder die AEE – die Fachmesse zum Themenkomplex Karosseriebau, Lackierung und Endmontage. Der Abschied vom klassischen Verbrennungsmotor scheint eingeleitet zu sein. Es ist davon auszugehen, dass Fragen nach innovativen Gussteilen für Dieselmotoren abnehmen, und die Kunden künftig eher Fragen rund um Batteriegehäuse oder Wasserstofftanks beschäftigen werden. Die Prognosen für Druckgusserzeugnisse stehen auf Wachstum.

Laut wie nie ist auch die Forderung von Kunden und Öffentlichkeit nach Klimaschutz und Ressourceneffizienz. Ein Thema, das die Branche allerdings schon lange erfolgreich bearbeitet und wo sich dennoch Potenzial für Verbesserungen findet – auch im Sinne wirtschaftlicher Unternehmensführung.

Am spannendsten ist jedoch der Trend zur Digitalisierung. Additive Fertigungsmethoden halten nun endgültig Einzug in die Gießereien, ob nun zum beschleunigten Werkzeug- und Formenbau oder für Aufträge in Losgröße 1. Die Industrie 4.0 streckt ihre Sensoren und Netzwerke bis in die Fertigungshallen aus und erlaubt neue Anwendungen und neue Einblicke in die Betriebsabläufe. All das verändert tiefgreifend die Produktionsabläufe und die Unternehmen selbst.

Eines aber wandelt sich nicht: Die Notwendigkeit, sich mit Kollegen fachlich auszutauschen, über Entwicklungen zu diskutieren, neue Produkte kennenzulernen und Kunden zu treffen. So gesehen liegt es nahe, das Jahr 2020 auf der EUROGUSS zu beginnen. Denn die EUROGUSS ist der Treffpunkt für die europäische Druckgussbranche.

Das komplette Magazin finden auf der rechten Seiten unter Downloads

top