Internationale Fachmesse für Druckguss: Technik, Prozesse, Produkte

16.- 18. Januar 2018 // Nürnberg, Germany

Druckansicht einstellen

Welche Informationen sollen in der Druckansicht angezeigt werden?

Druckansicht erstellen
Aussteller & Produkte EUROGUSS 2018
Produkt vergrößern LOGO_Form-Füll Control-Sensoren (PAT)

Form-Füll Control-Sensoren (PAT)

LOGO_Form-Füll Control-Sensoren (PAT)

Form-Füll Control-Sensoren (PAT)

Infos anfordern Infos anfordern

Kontaktieren Sie uns

Bitte geben Sie Ihre persönlichen Informationen und Ihren Terminwunsch an. Gerne können Sie uns auch eine Nachricht hinterlassen.

Ihre persönlichen Informationen

Ihre Nachricht an uns

Ihr Terminwunsch während der Messe

* Pflichtfelder, die von Ihnen eingegeben werden müssen.
Senden
Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben noch keine Anmeldedaten? Registrieren Sie sich jetzt und nutzen Sie alle Vorteile der Aussteller-Plattform.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Gießen auf horizontalen Kaltkammermaschinen

Zahlreiche Untersuchungen in den Gießereilaboren beziehen sich auf horizontale Kaltkammer-Druckgießmaschinen. Einer der Problembereiche ist das Zusammenspiel von Gießkammer, Gießkolben und Formfüllung. Die Vorgänge sind messtechnisch außerordentlich schwierig zu erfassen, zudem können die Probleme praktisch nicht vermieden, allenfalls minimiert werden.

Zu den Problemen gehören:
 

  • die während des Gießprozesses aufgrund von thermischen und mechanischen Belastungen veränderten Geometrie der Gießkammer mit erheblichen Gießkammerbewegungen
  • das Einschließen von Luft- und Gießgasen durch die Schmelze aufgrund der Einstellung der Gießkolbenbewegung in der Vorfüllphase
  • die Abkühlung und teilweise Erstarrung der Schmelze in der Gießkammer durch Wärmeabfuhr über die Gießkammer und den Gießkolben
  • der in der Gießkammer erstarrte Anteil der Schmelze steht für die Formfüllung nicht zur Verfügung. Vorerstarrte Bereiche verschließen Teile des Anschnittes, so dass nur ein Teil des Anschnittes für die Formfüllung wirksam ist
  • der erstarrte Anteil der Schmelze in der Gießkammer steht vor allem für die Nachspeisung des Schwindungsvolumens bei der Abkühlung im Formhohlraum und beim Übergang flüssig/fest nicht zur Verfügung. Lunker im Gussteil sind die Folge.


Der FFCS Sensor

Der Sensor misst die über die flüssigen Metallsäule dem Einpressen entgegenwirkenden Kräfte welche durch Wellenbildung, passieren des Anschnittes und das Verteilen und Füllen der Form entstehen. Sofern die Maschine mit gleich bleibenden Gießparametern arbeitet, kann die vom FFCS ausgegebene Messkurve gleich einem Fingerabdruck für ein gutes Druckgießteils als Vorlage genutzt werden. Die durch den FFCS gesammelten Daten tragen zu einem besseren Verständnis der Vorgänge während des gesamten Einpressvorganges bei.

Einsatz des FFCS Sensors

Ziel ist es, auftretende Fehler in bestimmten Bereichen mit dem FFCS Sensor messen, registrieren und analysieren zu können und gegebenenfalls durch eine neue Einstellung ein Fehlverhalten zu beheben.

top

Der gewählte Eintrag wurde auf Ihre Merkliste gesetzt!

Wenn Sie sich registrieren, sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft und können alle Einträge selbst unterwegs via Laptop oder Tablett abrufen.

Hier registrieren Sie sich, um Daten der Aussteller- und Produkt-Plattform sowie des Rahmenprogramms dauerhaft zu speichern. Die Registrierung gilt nicht für den Ticket- und Aussteller-Shop.

Jetzt registrieren

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Vorteil Sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft. Nutzen Sie den sofortigen Zugriff auf gespeicherte Aussteller oder Produkte: egal wann und wo - inkl. Notizfunktion.
  • Vorteil Erhalten Sie auf Wunsch via Newsletter regelmäßig aktuelle Informationen zu neuen Ausstellern und Produkten - abgestimmt auf Ihre Interessen.
  • Vorteil Rufen Sie Ihre Merkliste auch mobil ab: Einfach einloggen und jederzeit darauf zugreifen.